Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Jugend-DM Rostock

Dienstag, 31. Juli 2018 12:10
Dr. Peter Wastl

21 Medaillen für Athletinnen und Athleten des LVN bei den DLV-Jugend-Titelkämpfen in Rostock

8 Siege und insgesamt 21 Medaillen – das ist die erfolgreiche Bilanz des LVN bei den DLV-Jugendmeisterschaften in Rostock.
In der weiblichen Jugend U18 konnten Beauty Somuah (ASV Köln; 100 m in 11,91 s), Verena Meisl (Turnerschaft Mülheim-Saarn; 1.500 m in 4:38,01 min) und Anneke Vortmeier (ASV Duisburg; 3.000 m in 9:59,50 min) den Deutschen Meistertitel erringen. Vizemeister wurden in dieser Altersklasse Marlene Meier (TSV Bayer 04 Leverkusen; 100 m Hürden in 13,93 s), Franziska Schuster (TuS Xanten; 100 m Hürden in 13,93 s), Paula Schneiders (LAZ Mönchengladbach; 1.500 m Hindernis in 4:49,3 min), Annkathrin Hoven (ART Düsseldorf; Weitsprung in 6,00 m), Cimberly Dreistein (TSV Bayer 04 Leverkusen; Kugelstoß mit 16,10 m) und Jule Gipmann (SV Viktoria Goch; Diskuswurf mit 42,40 m). Gute dritte Plätze erreichte Letizia Marsico (ART Düsseldorf; Diskuswurf mit 42,34 m).
In der männlichen Jugend U18 konnten Jonas Völler (SC Myhl; 1.500 m in 4:30,65 min), Jaron Boateng (ART Düsseldorf; Weitsprung in 7,25 m) und Tom Ediger (Leichtathletik Zentrum Wuppertal; Hochsprung in 2,04 m) den deutschen Meistertitel gewinnen. Einen dritten Platz erreichte Nick Kämpgen (LAZ Mönchengladbach; 1.500 m in 4:31,24 min).
Auch die U20-Athletinnen und Athleten konnten sich in den Titelreigen einreihen. Deutsche Meistertitel errangen in der weiblichen Jugend U20 Amelie Dierke (Werdener Turnerbund; 200 m in 24,06 s) und Sylvia Schulz (TSV Bayer 04 Leverkusen; 400 m Hürden in 58,96 s). Vizetitel gingen an Joshua Hartmann (ASV Köln; 100 m in 10,71 s), Marius Lewald (LC Adler Bottrop; 110 m Hürden in 14,10 s), Aimo Warnt (ART Düsseldorf; Dreisprung in 14,74 m) und Ole Grammann (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen; Weitsprung in 7,13 m). Einen dritten Platz erreichte Paula Brems (TSV Bayer 04 Leverkusen; Stabhochsprung in 3,90 m).