Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Lutz Holste und Klara Koppe neue NRW Straßenlaufmeister über 10 Km

Montag, 09. September 2019 10:40
Detlev Ackermann

Am vergangenem Samstag ging es im Herzen von Europa richtig Rund. Auf dem Gelände des Unesco-Welterbe Zollverein in Essen trugen der Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) gemeinsam mit dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) die offenen Nordrhein-Westfälischen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften im Rahmen der Laufveranstaltung "Welterbelauf auf Zollverein" aus. Die Laufstrecke des Ausrichters Leichtathletik-Team Stoppenberg e.V. bestand aus einem 3,333 Km Rundkurs, der an einigen Stellen leicht fordernd, über das einst größte und leistungsstärkste Steinkohlenzeche der Welt führte. Mit Topläufern aus NRW und einer einmaligen Kulisse, Superlativen auf beiden Seiten.

Rund 120 Athletinnen und Athleten waren bei besten Wetterbedingungen angetreten, um im Gesamtlauf, Einzelwertung und Mannschaftswertung auf Titeljagd zu gehen. Und die ließen nach dem Startschuss auch nichts anbrennen. Direkt in der ersten Runde übernahmen mit einer Durchgangszeit von 10:30 Minuten Christian Biele von der SG Wenden und Lutz Holste von der LG Dorsten die Führung, ihnen folgten mit 5 Sekunden Abstand Sache van Staa vom SC Rapid Dortmund und Justin Lukas von der LG Brillux Münster. Bei den Frauen übern Klara Koppe vom TSG Dülmen die Führung, wobei Christel Dörschel von der SG Wenden alles daran setzte, ihr auf den Fersen zu folgen. In der zweiten Runde hatte sich Lutz Holste aus dem Führungsduo abgesetzt und führte nun das Gesamtfeld an. Christian Biele musste sich hingegen geschlagen geben, und gab die zweite Position an Sascha van Staa ab. Den dritten Platz nahm Christian Biele ein. Bei den Frauen gab es keine Neusortierung. Klara Koppe konnte ihre Führung weiter ausbauen, Christl Dörschel gab sich weiterhin kämpferisch auf Platz Zwei, dahinter rangierte Denise Moser vom SFD 75 Düsseldorf-Süd. In dieser Reihenfolge erfolgte nach der dritten Runde auch jeweils der Zieleinlauf.

In der darauf folgenden Siegerehrung wurden somit Lutz Holste von der LG Dorsten (31:41 Min) und Klara Koppe vom TSG Dülmen (36:42 Min) der Meistertitel in der Gesamtwertung verliehen. Sascha von Staa von der LC Rapid Dortmund (32:02 Min) und Christl Dörschel von der SG Wenden (37:08 Min) erhielten den Vizemeistertitel. Christian Biele von der SG Wenden (32:25 Min) und Denise Moser vom SFD 75 Düsseldorf-Süd erhielten Bronze. Darüber hinaus wurden auch die Altersklassen geehrt. Hierbei sei Wilhelm Ehlers vom Alfterer Sportclub stellvertretend erwähnt. Der Rüstige Vertreter der M80 absolvierte das Rennen in 54:47 Minuten und wurde vom Ausrichter als ältester Teilnehmer noch mal besonders geehrt.

In der Mannschaftswertung schnitt die SG Wenden aus dem Sauerland am erfolgreichsten ab. In der Gesamtwertung Männer und Frauen, als auch M30 gab es Gold.

Insgesamt zeigten sich die Teilnehmer mit der Veranstaltung als auch mit den erbrachten Leistungen zufrieden. Dem Lob gegenüber dem Ausrichter Leichtathletik-Team Steppenberg e.V. schlossen sich die beiden Leichtathletikverbände dankend an.