Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Bahngehen in Mönchengladbach mit überregionalem Flair

Donnerstag, 13. Juni 2019 10:10
Alfred Hermes

Spitzenergebnisse kennzeichneten am Pfingstmontag im Grenzlandstadion/Rheydt die offenen NRW-Meisterschaften im Bahngehen. Geherinnen und Geher aus Nordrhein, Westfalen, Hessen, Rheinland, Berlin, Stuttgart und den Niederlanden zeigten hohe Gehsportkunst.

Starker Nachwuchs
Eine besondere Augenweide hinsichtlich des technischen Könnens bot die 14-jährige Ila Elbert (ART Düsseldorf). Sie startete ihre 3000m zusammen mit den "Großen" des 5.000m-Wettkampfes. Ihr Zielzeit nach 7,5 Stadionrunden ließ aufhorchen: 17:26,12 Minuten. Die Zeit liegt sowohl unter den geforderten Mindestzeiten zur Teilnahme an Deutschen Meisterschaften der weiblichen Jugend U16 (20:00 min, 6. bis 7. Juli in Bremen) als auch der U18 (18:00 min, 26. bis 28. Juli in Ulm).

Ästhetik des Gehsportes
Eine Demonstration von hoher Geschwindigkeit in ästhetischem und makellosem Stil lieferte der Niederländer Rick Liesting (M40) im 5000m-Gehen in 21:21,24. Mi dieser Leistung kann er sich auch noch in der Hauptklasse behaupten.

Spannung im Kampf um den Sieg in M70
Einen erbitterten Kampf um die Führung in M70 lieferten sich auf sämtlichen 12,5 Runden Richard Maichin (Alemannia Aachen) und der aus Berlin angereiste Bernd Ockers Hölters (Polizei SV Berlin), den schließlich der Berliner knapp für sich entschied.

Gehsportnetzwerk
Bernd Ockers Hölters gehört zu den Gründungsmitgliedern des Gehsportnetzwerkes. Das Netzwerk wurde am 18. März 2017 mit Zielen ins Leben gerufen, um den Gehsport zu unterstützen, z.B. bei der Koordinierung der allgemeinen Wettkampftermine, Weiterentwicklung des Deutschen Geherpokals und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Hohes Niveau in Ausrichtung, Organisation und Wettkampf
Die Meisterschaften bettete der Ausrichter Mönchengladbacher LG 1979 e.V in sein traditionelles Pfingstsportfest ein. Alle Wettkämpfe wurden von den beiden Stadionsprechern Richard und Walter Mayer gekonnt begleitet. So erfuhr die Zuhörerschaft beispielsweise, dass Anne Van Andel Niederländische Meisterin im 20km-Straßengehen war. Von den deutschen teilnehmenden Senioren unterboten Van Andels 5000m-Zeit 25:01,80 nur Malte Strunk (M45, 24:21,90) und Matthias Holtermann (M35, 24:45,81) aus Aachen. Zu Ehren kam auch Peter Schumm von Alemania Aachen, der M75-Europameister 2018 im 10km-Gehen in Alicante. Er sicherte sich den NRW-Meistertitel in M75, obwohl ihm eine kürzlich zugezogene Rückenverletzung schmerzlich zusetzte.

Ergebnisse der Gehermeisterschaften: