Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

David Storl das „Zugpferd“ in Bottrop

Donnerstag, 05. Juli 2018 09:00
Harald Koken

David Storl (SC DHfK Leipzig), der zweifache Weltmeister und dreifache Europameister im Kugelstoßen, gehört zu den namhaftesten Athleten der NRW Gala Bottrop, die am Sonntag 8(: Juli) zum fünften Mal als Kombination aus NRW-Meisterschaften und internationalem Meeting ausgetragen wird. Die Saisonbestleistung des 27-Jährigen steht bei 21,18 Metern, der zehn Jahre alte Stadionrekord von Pavel Lyzhyn (Bulgarien; 20,29 m) dürfte also bald Geschichte sein.

Über 100 Meter ist Chidamba Hazemba aus Sambia Favorit. Der 20-Jährige holte im Vorjahr bei den afrikanischen Meisterschaften Bronze und hat eine Bestzeit von 10,11 Sekunden. Sein Landsmann Daniel Mbene reist mit einer 400-Meter-Bestzeit von 46,06 Sekunden an. Tobias Lange (TSV Bayer 04 Leverkusen), mit 46,83 Sekunden gelistet, möchte seine Anwartschaft auf einen Staffelplatz bei den Europameisterschaften Anfang August in Berlin untermauern. Marius Probst, der bereits die EM-Norm erfüllt hat, fordert über 1.500 Meter den starken Marokkaner Hicham Ouladha. Über 400 Meter Hürden trifft Jonas Hanßen (SC Myhl LA) wie 2014 bei der U20-WM in Eugene (USA) auf den Tschechen Martin Tucek.

Im 100-Meter-Sprint der Frauen läuft alles auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der EM-Vierten Asha Philip (Großbritannien) und Gayon Evans aus Jamaika hinaus. Zu beachten ist zudem Lara Matheis (TSG Gießen-Wieseck), im Vorjahr bei den IAAF World Relays auf den Bahamas Zweite mit der deutschen 4-mal-200-Meter-Staffel. Spannung verspricht auch der 400-Meter-Lauf mit der Weltmeisterin von 2011 Amantle Montsho (Botswana) und der Olympia-Sechsten von 2012 Francena McCorory (USA). Über 800 Meter jagen Sarah Schmidt (TSV Bayer 04 Leverkusen) und Tanja Spill (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) das EM-Limit. Ebenso Djamila Böhm (ART Düsseldorf) über 400 Meter Hürden. Im Weitsprung begegnen sich US-Meisterin Sha´keela Saunders und Studenten-Weltmeisterin Alina Rotaru (Rumänien). Im Dreisprung haben es Jessie Maduka (ART Düsseldorf) und Jenny Elbe (Dresdner SC) auf die EM-Norm abgesehen. Speerwurf-Favoritin ist Dana Bergrathn (TSV Bayer 04 Leverkusen), die die Mindestleistung für die Europameisterschafts bereits übertroffen hat.