Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Vier Fachverbände aus NRW gehen gemeinsam in die Offensive

Montag, 25. Februar 2019 11:30
Melanie Preußer

"Wir gehen in die OFFENSIVE!" Das ist das Motto der vier NRW-Fachverbände für Turnen mit dem Rheinischen Turner-bund e.V. (RTB) und dem Westfälischen Turnerbund e.V. (WTB) sowie für Leichtathletik mit dem Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V. (LVN) und dem Fußball-Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW).

Das Turnen als „Haltemotorik“ und die Leichtathletik als „Zielmotorik“ bilden die motorischen Grundlagen sowohl für eine gesunde körperliche und kognitive Entwicklung als auch für alle andere Sportarten, daher werden sie auch als BASISSPORTARTEN bezeichnet. Auf Grund dessen und wegen des alarmierenden Trends von Bewegungsmangel sowie folglich dem schlechten motorischen Entwicklungsstand bei Kindern gehen die vier Fachverbände gemeinsam in die "Offensive Basissportarten", um gemeinsam mit Schulen und Vereinen diesem Trend entgegenzuwirken.

Am 13. Februar 2019 fand das erste Mal wieder seit 2011 eine Fortbildungsveranstaltung unter dem Namen „Offensive Basissportarten – Schulsport im Fokus von Leichtathletik und Turnen“ für (Sport-)Lehrkräfte, Referendare, Studierende und auch Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter statt. Die Veranstaltung wurde in Kooperation der vier Fachverbände mit und an der Deutschen Sporthochschule Köln, Institut für Ver mittlungskompetenzen in den Sportarten und Institut für Bewegungs- und Neurowissenschaften, ausgetragen.

An die 180 (angehende) (Sport-)Lehrkräfte der Primarstufe sowie Orientierungsstufe I konnten sich in
verschiedensten Workshops in den Sportarten Turnen und Leichtathletik weiterbilden und neue Impulse für Ihren Sportunterricht mitnehmen. Aus Sicht des Institutsvertreters, Herr Jun.-Prof. Dr. T. Vogt (Institut für Vermittlungskompetenzen in den Sportarten), sowie des LVN-Präsidenten, Herr Dr. Peter Wastl, und der RTB-Vizepräsidentin Schule-Verein-Verband, Frau Tatjana Sültenfuß, war die Veranstaltung ein voller Erfolg; regelmäßige Wiederholungen solcher Veranstaltungen sind überaus wünschenswert.

"Wir Fachverbände freuen uns sehr über das große Interesse an dieser Fortbildung und damit verbunden auch an unseren Sportarten. Im Vordergrund stand der Fortbildungsgedanke, aber wir möchten hierdurch ebenfalls unsere ständige Unterstützungsbereitschaft als kompetente Partner aufzeigen. Denn gemeinsam im engen Zusammenschluss von Schulen, Verbänden, Vereinen und Hochschulen/Universitäten können wir zukünftig erfolgreich etwas bewegen sowie bewirken und unsere Kinder stärken. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf die nächste Offensive Basissportarten", schreibt Ilka Popp vom Rheinischen Turnerbund.