Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Werner Setzen ist verstorben

Freitag, 22. März 2019 10:10
Philipp Nawrocki

Die Leichtathleten im Nordrhein, insbesondere in der Städteregion Aachen und der ganzen Region Südwest, trauern um Werner Setzen, der kurz nach seinem 79. Geburtstag Anfang März nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Werner Setzen stand bis ins Frühjahr 2000 insgesamt 16 Jahre lang als Vorsitzender an der Spitze des Leichtathletik Kreises Aachen und wirkte als Beiratsmitglied in dieser Zeit auch bei vielen Entscheidungen auf Verbandsebene mit. Seit 1978 engagierte er sich ehrenamtlich im Kreisvorstand, zunächst zwei Jahre als Laufwart, weitere vier Jahre als Sportwart und ab 1984 als Vorsitzender.

Werner Setzen blickte im Jahr 2000 zufrieden auf die selbst gesteckten Ziele seiner Amtszeit zurück, in die vor allem eine Ausweitung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Euregio-Bereich mit den Leichtathletik-Freunden aus Belgien und den Niederlanden sowie neue Standards in der technischen Ausstattung des Kreises Aachen mit eigener Zeitmessanlage und Windmessern fiel. Mit seinem Ausscheiden wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Kreises Aachen gewählt, bereits im Jahr 1992 erhielt Werner Setzen die DLV-Ehrennadel in Gold.

Der Aachener Sylvesterlauf, zu dessen Gründern Werner Setzen gehörte, bleibt als beliebte und bekannte Laufveranstaltung in der Aachener Innenstadt mit seinem Namen verbunden.

Die Leichtathletik im Leichtathletik-Verband Nordrhein und in der Städteregion Aachen wird Werner Setzen stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen.