Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Spannendes Landesfinale der U12 in Köln

Dienstag, 02. Oktober 2018 08:00
Melanie Preußer

Im Kampf um den Jochen-Appenrodt-Pokal (JAP) wurde am vergangenen Samstag (29.09.2018) ein spannendes Landesfinale auf der Anlage des TuS Köln rrh. ausgetragen.

Im Laufe des Vormittags trafen alle qualifizierten Mannschaften aus den Regionen trotz einigen Anreiseschwierigkeiten pünktlich im bestens vorbereiteten Sportpark Höhenberg ein.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Landesfinale der U12 mit 18 Mannschaften feierlich eröffnet. Der Einmarsch der Mannschaften mit den Pokalen und der „JAP-Wanderfahne“, die Weitergabe einer Fackel unter den Mannschaften und der Athletheneid sorgte dabei für Gänsehaut im Stadion.

Im Anschluss an die Eröffnungszeremonie starteten alle Kinder mit ihren Mannschaften in den Wettkampf. Auf dem Programm der Teams standen traditionell die Hindernis-Staffel, der Hochweitsprung, der Tennisring-Weitwurf, der Stabweitsprung und der Stadioncrosslauf.

Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf bei dem schlussendlich der TSV Bayer 04 Leverkusen mit dem Gewinn von drei Disziplinen den Siegerpokal in den Händen halten durfte. Eine herausragende Leistung des TuS Köln rrh. beim abschließenden Stadioncross bedeutete am Ende Platz zwei. Mit nur einem Punkt knapp dahinter lag der Hanner TV, der eine konstante Leistung über den gesamten Wettkampftag zeigte.

Herzlichen Glückwunsch an alle 18 Mannschaften für die tollen Leistungen beim diesjährigen JAP.
Ein herzlicher Dank gilt dem gesamten Team vom TuS Köln rrh. für die tolle Organisation und Ausrichtung des rundum gelungenen Landesfinales im JAP!

Einen Veranstaltungsbericht des Ausrichters finden Sie hier.

Ergebnisse