Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

Stimmung beim METRO Marathon in Düsseldorf

Montag, 29. April 2019 10:20
Alfred Hermes

Eingebettet in den METRO Marathon mit rund 20.000 Läufern und Läuferinnen aus knapp 90 Nationen fanden am Sonntag (28.04.19) die Deutschen Marathonmeisterschaften statt. Deutsche Meister aus dem LVN wurden in ihren Altersklassen Enrico Dietrich (M35, Tus 08 Lintorf), Markus Mey (M45, TV Eifeler Turnkraft) und die M35-Mannschaft des LAZ Puma Rhein-Sieg.

Gute Bedingungen und Leistungen
Start war das Joseph-Beuys-Ufer. Die Strecke verlief teils am Rhein entlang, durchquerte die Innenstadt und enthielt einen Schlenker auf die linke Rheinseite nach Neuss. Sonnenschein und vielen Musikgruppen sorgten für gute Bedingungen und Stimmung. Deutscher Meister bei den Männern wurde Tom Gröschel (WHK, TC Fiko Rostock) in der Zeit von 2:13:49. Die Deutsche Marathonmeisterin Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg) erreichte eine Zielzeit von 2:32:55.

Dreimal Gold für Läufer des LVN
Bereits als Sechster des DM-Hauptfeldes erreichte Enrico Dietrich (M35, Tus 08 Lintorf) nach 2:25:25 die Ziellinie und wurde Deutscher Marathonmeister in der Altersklasse M35. Gleiches erfüllte sich sein LVN-Kollege Markus Mey (TV Eifeler Turnkraft, Konzen) in der Altersklasse M45 mit der Nettozeit von 2:34:17. Den M35-Mannschaftssieg erkämpfte sich LAZ PUMA RHEIN-SIEG mit den Teilnehmern Christian Beelitz, Jens Röskens und Thaddäus Cuypers.

Weitere Medaillen
Die Mannschaften des LVN dominierten in der Altersklasse M35 mit Gold für TV Eifeler Turnkraft, Silber für die Rhein-Berg Runners und Bronze für den Marathon-Club Eschweiler.
Deutsche Vizemeisterin im Marathon wurde Doris Marquardt (W35, 2:59:47, LAV Bad Godesberg). Bronzemedaillen gingen an Anette Schickel (W55, 3:54:19, DJK Jung Siegfried Herzogenrath) und Elke Hacker (W70, 5:04:59, TUS 08 Lintorf).

Ergebnisse