Leichtathletik-Verband Nordrhein e.V.

Cookiehinweis

Diese Webseite verwendet Cookies.
Für nähere Informationen siehe Datenschutzerklärung.
 

Übergangshinweis

Die neue Webseite befindet sich derzeit noch im Aufbau. Fehlende Inhalte können Sie auf der alten Seite unter archiv.lvnordrhein.de erreichen.

DM Senioren in Erfurt

Freitag, 09. März 2018 10:00
Alfred Hermes

Spitzenbilanz des LVN bei den DM in Erfurt

Eine deutsche Bestleistungen von Ute Böggemann (W60) im Hochsprung und 47 Siege lautet die Spitzenbilanz des LVN bei den Deutschen Senioren Hallenmeisterschaften mit Winterwurf in Erfurt. Das positive Bild rundete die Ehrung von Herbert E. Müller als Seniorensportler des Jahres 2017 ab.
Die Wettkämpfe fanden vom 02.- 04.03.2018 statt. Wie gewohnt sorgten die Veranstalter in Erfurt für hervorragende Bedingungen. Die Wettkämpfe erfolgten pünktlich, Siegerehrungen waren zeitnah und in die Halle integriert, die Stadionsprecher zeigten sich äußerst gut informiert und aufmerksam. Es gelang ihnen, wie zum Beispiel bei den spannenden Sprüngen von Ute Böggemann und Jutta Pfannkuche um den Sieg und um eine deutsche Bestleistung, das Publikum mitzureißen und zum anfeuernden Klatschen zu animieren.
Der ordnungsgemäßen Durchführung des Winterwurfs konnten kurzes Schneegestöber und Eiseskälte nichts anhaben. Die Erfurter waren perfekt vorbereitet. Kehrmaschinen sorgten für Schneefreiheit, Flammenwerfer dienten dem schnellen Trocknen der Wurfringe in den Diskus- und Hammerwurfkäfigen und beheizte Zelte in unmittelbarer Nähe boten den Komfort des Aufwärmens.
Ergebnisse

Deutsche W60-Hochsprung-Bestleistung

Nach einem spannenden Duell mit Jutta Pfannkuche (MT Melsungen) sicherte sich Ute Böggemann (W60, Düsseldorfer TV) schließlich den Sieg im Hochsprung. Gemeinsam mit ihrer Konkurrentin Jutta verbesserte Ute den seit 2004 vermerkten Deutschen W60-Rekord von Renate Vogel um einen Zentimeter auf 1,38 Meter. Den Sieg verdankte Ute Böggemann ihren geringen Fehlversuchen bis zu Rekordhöhe.

LVN-Siegerpodest

Zweimal dominierten die LVN-Athletinnen und -Athleten die Szene und räumten Gold, Silber und Bronze ab. Im 800m-Lauf standen die LVN-W55-Frauen Monika Gippert (2:38.25, TV Herkenrath), Esther Zoll (2:42.62 , Eintracht Duisburg) und Maria Katharina Anna Jerosch (2:50.44, TV Bedburg) gemeinsam auf dem Siegerpodest. Gleiches gelang, ebenfalls über 800m, den M70-Herren Karl-Heinz König (2:39.04, TV Refrath), Karl-Heinz Glander (2:48.07, Turnverein Königswinter) und Joachim Bernhardt (2:50.27, Post SV Düsseldorf).

Mehrfachsieger

Beim Kugelstoß (12,41) in der Halle und draußen beim Speerwurf (40,96) in eisiger Kälte erreichte Wilma Jansen (W35, LT DSHS Köln) jeweils den 1. Platz.
Spurtstärke zeigte wie gewohnt Jochen Gippert (M40, TV Herkenrath). Über 60m (7,06) und 200m (27,80) ließ er der Konkurrenz keine Chance.
Kolja Ewert (M45, TV Herkenrath) wurde Deutscher Meister über 400m (54,18) und 800m (2:08,09). Die Goldmedaille im 400m-Lauf bescherte ihm die aktuelle Ausländerstartregel. Der Italiener Daniele Biffi (TopFit Berlin) mit DLV-Startpass siegte außer Konkurrenz im 400m-Lauf in 52,81. Der Titel „Deutscher Meister“ wird Biffi auf Grund seiner Nationalität verwehrt. Bei den Europameisterschaften in Madrid darf er aber als Mitglied eines deutschen Sportvereins für Deutschland starten.
Sprunggewaltig zeigte sich Axel Dimmel (M55, TSV Bayer 04 Leverkusen). Er siegte im Weit- und Dreisprung (5,56 und 12,17) und ergänzte seine Medaillensammlung im Hochsprung (1,67 ) mit Silber.
An deutschen Bestleistungen kratzte zweimal Reiner Heweling (M55, LAZ Rhede). Im 60m-Spurt kam er mit 7,55 bis auf 0,03 Sekunden an die deutsche Bestleistung heran. Auch auf der Hallenrunde über 200m verfehlte mit der Zeit 24,85 die aktuelle Bestleistung lediglich um 0,4 Sekunden.
Monika Gippert (W55, TV Herkenrath) beeindruckte durch zwei überlegene Siege auf den Mittelstrecken 800m (2:38,25) und 3000m (11:40,21)
Eine große Medaillenausbeute gelang Ute Ritte (W65, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen). Sie siegte im Stabhochsprung (2,50), sammelte Silber im 60m-Lauf (10,06) und Weitsprung und wurde Dritte im Hochsprung (1,11).
Wolfgang Ritte (M65, Bayer Uerdingen/Dormagen) demonstrierte mit Siegen im Stabhochsprung (3,80) und 60m-Hürdenlauf (9,77) sein außergewöhnliche vielseitigen sportliches Talent. Mit 3,80 im Stabhochsprung gelang ihm wohl keine Verbesserung seines Hallenweltrekordes von 3,95, doch zeigt diese Höhe seine beeindruckende Dominanz.
Nach langer Verletzung meldete sich Marianne Spronk (W70, Turn- u. Spielv. Weeze) auf die Mittelstrecke zurück. 800m siegte sie in der Zeit 3:28,60. Die zweite Goldmedaille erlief sie sich im 3000m-Lauf (14:11,77).
Karl-Heinz König (M70, TV Refrath) siegte sowohl über 400m (68,84) als auch über 800m (2:39,04) jeweils mit weitem Vorsprung.
In W75 sputete Hannelore Venn (TV Bedburg) in den Sprintstrecken 60m (10,82) und 200m (38,64) zweimal souverän zu Siegen. Sie wird bei den Hallen Europameisterschaften im März mit guten Medaillenchancen in Madrid starten.
Draußen in der Kälte verschaffte sich Hermann Huppertsberg (M70, Turnerschaft Ronsdorf) mit weiten Würfen mit dem Diskus (38,81) und dem Hammer (47,60) und dem Doppelsieg Respekt. Zwischen den Würfen konnten sich die „Winterwerfer“ in beheizten Zelten aufwärmen.
Auch Peter Speckens (M80, SV Rotweiß Schlafhorst) trotzte der Kälte und gewann die Wettkämpfe im Diskuswurf (31,64) und in seiner Paradedisziplin Hammerwurf (3 kg, 38,34). Die Differenz zur deutschen M80-Bestleistung 46,60 Meter mit dem 3-kg-Hammer ist zwar groß, doch hält Peter Speckens seit 2015 noch immer den deutschen M80-Rekord mit dem 4-kg-Hammer, den er bei den Europameisterschaften in Torun/POL 37,62 Meter weit katapultierte.
Mit drei Siegen präsentierte sich der Seniorensportler des Jahres 2017 Herbert E. Müller im 60m-Lauf (11,38), über 200m (40,12) und auf den vier Runden über 800m (4:12,31). Die Vorsitzende des Bundesausschuss Senioren, Margit Jungmann, nahm seine Ehrung als Seniorensportler 2017 vor und überreichte ihm die entsprechende Urkunde und als Geschenk einen DLV-Sportrucksack mit reichlich Platz für die Medaillen, die Ehrenurkunde und selbst für den Blumenstrauß.

Erfolgreiche Mannschaft TV Bedburg

Mit zehn Athletinnen und Athleten angereist und zehn Medaillen erkämpft: TV Bedburg. Viermal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze brachte die fröhliche Truppe aus Bedburg zu wahren Freudentänzen. Ein starkes junges Trainerteam bietet dreimal die Woche Training an und weiß die Jugend bis hin zu den Senioren individuell zu fördern. Jüngste Senioren-Teilnehmerin des TV Bedburg in Erfurt war Eva Siemer (W35). Sie kam zweimal auf Platz drei (200m 27,80, 400m 62,64). In der höheren Altersklasse W75 sorgte Hanne Venn in den Sprintstrecken 60m und 200m zweimal zur Aufbesserung des Medaillenspiegels ihrer Mannschaft.

Familienpower

Sechs Mitglieder der Familie Ritte (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) erkämpften zehn Medaillen, fünfmal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. Im Stabhochsprung, der Paradedisziplin der Familie, siegten Christina (W35, 3,10), Thomas (M35, 4,65), Ute (W65, 2,50) und Wolfgang (M65, 3,80). Wolfgangs zweite Goldmedaille erlief er im 60m-Hürdenlauf (M65, 9,77). Ute sammelte den gesamten Medaillensatz ein und erreichte neben Stabhochsprunggold zweimal Silber über 60m (W65, 10,06) und im Weitsprung (W65, 3,67) und Bronze im Hochsprung (W65, 1,11). Auch Thomas erstritt sich die gesamte Medaillenpalette. Neben Gold im Stabhochsprung erreichte er Silber im 60m-Hürdenlauf (M35, 8,88) und Bronze im Weitsprung (M35, 6,18). Über die Hürden (60m) musste sich Thomas nur dem Spezialisten und deutschen M40-Rekordhalter Jan Schindzielorz geschlagen geben.

Siege von Athletinnen und Athleten des LVN

  • M35 4x200 1 StG Nutrixxion Masters: Gippert, Jochen (1977); Ewert, Kolja (1969); Böhm, Henning (1979); Esser, Matthias (1979); NO 1:34,87
  • M35 Stabhochsprung 1 550 Ritte Dr. Thomas LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1979 4,65
  • M35 Speerwurf 1 571 Maier Christoph LT DSHS Köln NO 1980 58,40
  • W35 400m 1 601 Flören Silke SV Viktoria Goch NO 1979 61,56
  • W35 Kugelstoß 1 570 Jansen Wilma LT DSHS Köln NO 1980 12,41
  • W35 Speerwurf 1 570 Jansen Wilma LT DSHS Köln NO 1980 40,96
  • M40 60m 1 634 Gippert Jochen TV Herkenrath NO 1977 7,06
  • M40 200m 1 634 Gippert Jochen TV Herkenrath NO 1977 22,62
  • M40 3000m 1 522 Hadamus Sebastian David ART Düsseldorf NO 1974 8:58,51
  • M45 400m 1 633 Ewert Kolja TV Herkenrath NO 1969 54,18
  • M45 800m 1 633 Ewert Kolja TV Herkenrath NO 1969 2:08,09
  • M45 Stabhochsprung 1 554 Schneider Justus LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1973 3,70
  • M50 800m 1 640 Weber Frank TV Refrath NO 1966 2:12,81
  • M50 800m 1 640 Weber Frank TV Refrath NO 1966 2:12,81
  • M55 60m 1 558 Heweling Reiner LAZ Rhede NO 1963 7,55 (DB 7,52)
  • M55 200m 1 558 Heweling Reiner LAZ Rhede NO 1963 24,85 (DB 24,45)
  • M55 Weitsprung 1 608 Dimmel Axel TSV Bayer 04 Leverkusen NO 1963 5,56
  • M55 Dreisprung 1 608 Dimmel Axel TSV Bayer 04 Leverkusen NO 1963 12,17
  • W55 800m 1 635 Gippert Monika TV Herkenrath NO 1961 2:38,25
  • W55 3000m 1 635 Gippert Monika TV Herkenrath NO 1961 11:40,21
  • W55 3000m Bahngehen 1 517 Fuchs Marion Alemannia Aachen NO 1960 18:54,35
  • M60 60m 1 599 Vogel Günter SV Germania Dürwiß NO 1958 8,11
  • M60 60mH 1 611 Richter Wolfgang TSV Bayer 04 Leverkusen NO 1958 9,46
  • M60 4x200m 1 StG Hünxe-Bedburg Dannenberg, Volker (1955); Heckner, Winfried (1950); Unterloh, Friedhelm (1949); Eidens, Andreas (1956); NO 1:55,65
  • M60 Hochsprung 1 623 Dannenberg Volker TV Bedburg 1927 NO 1955 1,54 (im Dreisprung erreichte er Silber)
  • M60 Kugelstoß 1 632 Wattenbach Dr. Roland TV Eiche Bad Honnef NO 1955 14,50
  • W60 3000m 1 641 Wietscher Antje TV Refrath NO 1956 12:01,62 (Über 800 m wurde sie Zweite)
  • W60 Hochsprung 1 539 Böggemann Ute Düsseldorfer TV 1847 NO 1957 1,38 (Neue deutsche Bestleistung)
  • M65 60mH 1 553 Ritte Wolfgang LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1953 9,77
  • M65 Stabhochsprung 1 553 Ritte Wolfgang LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1953 3,80
  • M65 Kugelstoß 1 575 Griesberg Rolf Ludwig Pulheimer SC NO 1952 13,04 (Silber im Diskuswurf)
  • W65 Stabhochsprung 1 552 Ritte Ute LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1952 2,50
  • M70 400m 1 639 König Karl-Heinz TV Refrath NO 1948 68,84
  • M70 800m 1 639 König Karl-Heinz TV Refrath NO 1948 2:39,04
  • M70 Kugelstoß 1 574 Hermanns Axel Preussen Krefeld Leichtathletik NO 1944 12,21
  • M70 Diskuswurf 1 533 Huppertsberg Hermann Deutsche Turnerschaft Ronsdorf NO 1945 38,81
  • M70 Hammerwurf 1 533 Huppertsberg Hermann Deutsche Turnerschaft Ronsdorf NO 1945 47,60
  • W70 800m 1 615 Spronk Marianne Turn-u.Spielv. Weeze 1910/19 NO 1948 3:28,60
  • W70 3000m 1 615 Spronk Marianne Turn-u.Spielv. Weeze 1910/19 NO 1948 14:11,77
  • W75 60m 1 630 Venn Hannelore TV Bedburg 1927 NO 1942 10,82
  • W75 200m 1 630 Venn Hannelore TV Bedburg 1927 NO 1942 38,64
  • M80 Diskuswurf 1 600 Speckens Peter SV Rotweiß Schlafhorst NO 1935 31,64
  • M80 Hammerwurf 1 600 Speckens Peter SV Rotweiß Schlafhorst NO 1935 38,34
  • W80 Hammerwurf 1 531 Winkelmann Christa Crefelder SV NO 1934 23,14
  • M85 60m 1 547 Müller Herbert E. LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1929 11,38
  • M85 200m 1 547 Müller Herbert E. LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1929 40,12
  • M85 800m 1 547 Müller Herbert E. LAV Bayer Uerdingen/Dormagen NO 1929 4:12,31