Leichtathletik-Verband Nordrhein

Katharina Molitor WM-Siebte

Speerwerferin Katharina Molitor (TSV Bayer 04 Leverkusen) hat am Dienstagabend bei der Leichtathletik-WM in London (Großbritannien) Platz sieben belegt. Zwar konnte die 33-Jährige ihren zwei Jahre zuvor erkämpften Titel nicht verteidigen, zog sich aber dennoch achtbar aus der Affäre.

 

Die Bürde der Titelverteidigerin wog schwer. Ihrem Ruf als typische Meisterschafts-Werferin ist Katharina Molitor diesmal nicht gerecht geworden. Nach der Saisonbestleistung von 65,37 Metern in der Qualifikation kam sie im Finale bei kühlen 15 Grad im zweiten Durchgang auf 63,75 Meter – der zweitbeste Wurf in diesem Sommer. Doch andere haben das 600-Gramm-Gerät zwar nicht wesentlich, aber dennoch weiter geschleudert. Ihre Weite aus der Qualifikation hätte zu Bronze gereicht.

 

Zehn Jahre nach ihrem ersten Titel wurde Barbora Spotakova (Tschechien; 66,76 m) wieder Speerwurf-Weltmeisterin. 

 

Harald Koken | Mittwoch, 09 August 2017 00:00

Sponsoren Wettkämpfe

Erima Logo

 

 

Schäper Sportgeräte Logo

 

Pokal 2000 Logo