Leichtathletik-Verband Nordrhein

Fünfter Wertungswettkampf zum diesjährigen NRW-Hammerwurf-Cup

Im Rahmen des 47. Internationalen Leichtathletik-Meetings fand am Samstagnachmittag auf der fünfte Wertungswettkampf zum diesjährigen NRW-Hammerwurf-Cup statt.

Eine Woche vor den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm präsentierte sich der NRW-Nachwuchs teilweise in ausgezeichneter Verfassung. Vor allem in der U20 gab es gleich reihenweise persönliche und Saisonbestweiten zu vermelden.

 

Glänzend aufgelegt präsentierten sich Tom Brack vom SC Preußen Münster und Till Brockmann von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen auf der neuen Wurfanlage im Rheder Sportpark.

Der Münsteraner, für den bisher 60,15 m notiert waren, steigerte sich von Wurf zu Wurf und katapultierte im fünften Durchgang den 6 kg schweren Hammer auf die neue persönliche Bestmarke von 62,57 m. Damit verbesserte er sich in der aktuellen DLV-Bestenliste auf Platz 6 und dürfte fest mit einer Finalteilnahme am kommenden Samstag in Ulm rechnen. In der gleichen Altersklasse konnte der ein Jahr jüngere Till Brockmann erneut eine Steigerung seiner Bestmarke verbuchen. Auf Platz zwei an diesem Tag wurden für ihn gute 56,31 m notiert. Über die dritte Bestmarke diese Tages konnte sich der Leverkusener David Heinrichs freuen, der sich auf 54,52 m steigerte.

Obwohl noch zur U18 gehörend, hat sich Johanna Giersch nunmehr auf den 4 kg schweren Hammer in der weiblichen U20 konzentriert. Die Werferin der LAV Bayer Uerdingen hat den 3 kg Hammer endgültig zur Seite gelegt und zeigte in Rhede, dass sie sich schon gut auf das 4-kg-Gerät eingestellt hat, denn ihre Siegesweite von 48,50 m ist sicherlich im Hinblick auf Ulm noch ausbaufähig.

Ferienbedingt waren die jüngeren Wettkampfklassen teilnehmermäßig nicht so stark besetzt wie gewohnt. Dennoch gab es einige ansprechende Ergebnisse auch in diesen Klassen. So steigerte sich die Oberhausenerin Jana Horvath in der weiblichen U18 als Siegerin auf die neue Bestmarke von 41,03 m und auch Lokalmatador Moritz Leiting kratzte bei seinem Heimsieg in der männlichen U18 mit 57,36 m an seiner persönlichen Bestmarke.

Eine weitere persönliche Bestleistung konnte im U16 Wettbewerb für Luca Overmeyer notiert werden. Der M14-Werfer des LAV Bayer Uerdingen/Dormagen steigerte sich erneut und blickt nun auf gute 45,98 m mit dem 4-kg-Wettkampfgerät.

Bildergalerie

 

Franz-Josef Sträter | Montag, 31 Juli 2017 00:00

Sponsoren Wettkämpfe

Erima Logo

 

 

Schäper Sportgeräte Logo

 

Pokal 2000 Logo