Leichtathletik-Verband Nordrhein

Hanno Rheineck wird 75

Hanno Rheineck - als Sportler international unterwegs; hier 2012 in Usbekistan
Foto(s): privat

Wenn der Doppelbegriff Dauer(b)renner auf einen Leichtathleten im LVN zutrifft, so ist dies Hanno Rheineck. Am 17. November wird er 75.

Machte er sich in jungen Jahren als Sprinter des LC Jägermeister Bonn einen bundesweiten Namen und gelangte er bei den Senioren in die Weltspitze, wo er als 40-jähriger Weltbestleistungen über 100m, 200m und 400m erzielte, so schwenkte er in späteren Jahres auf die längeren Strecken um. Nicht ganz freiwillig nach massiven Verletzungssorgen, aber mit immer größerer Freude. Seine Reiselust und seine Sportbegeisterung führten ihn rund um die Welt. Blickt man heute auf die Webseite  www.laenderlaeufer.de, so steht Hanno Rheineck mit der Teilnahme an Läufen in insgesamt 113 Ländern dieser Welt unangefochten an der Spitze des Rankings. Und immer war es neben den sportlichen Wettstreit der Wunsch nach Begegnung und die Neugier auf das Unbekannte, die ihn in die entlegendsten Winkel unseres Globus führten. 

 

Die Erkenntnis, wie gut es uns in Deutschland geht und wie bescheiden die Verhältnisse nicht nur im Sport in Entwicklungsländern sind, forderten sein soziales Engagement heraus. Zahlreiche Lieferungen von Sportartikeln in Drittländer, die er durch Spenden von Sportfreunden zusammengetragen hatte, zeugen von seinem besonderen Engagement.

 

Davon konnte auch der LVN über 30 Jahre profitieren. 1987 übernahm Hanno Rheineck das Amt des LVN-Seniorensportwartes als Sprachrohr und Vertreter der zahlreichen und äußerst erfolgreichen Seniorenathleten unseres Verbandes. Zeitweise (1990 - 1996) übte dieses Amt auch im DLV aus. In seine Amtszeit fiel die Ausweitung des Meisterschaftsprogramm für Senioren. Besonders für die Durchführung von insgesamt 9 Senioren-Vergleichskämpfen war die Nähe von Hanno Rheineck zu "seinen" Senioren mehr als hilfreich. 

Später übernahm er das Amt des LVN-Umweltbeauftragten, vertrat den LVN in dieser Funktion vier Jahre im Umweltausschuss des LSB. Nach 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit nahm er in diesem Sommer Abschied von der Funktionärstätigkeit. Nach zahlreichen Ehrungen zeichnete ihn der Verband 2010 mit der LVN-Ehrenplakette aus. 

 

Wer Hanno Rheineck kennt, weiß, dass dies kein Abschied in den Ruhestand ist. Der umtriebige Jubilar wird sicher als Länderläufer seine Reiselust weiter verfolgen und seine Erfolgszahl in dieser Bestenliste weiter nach oben schrauben. Wir zollen Hanno Rheineck für sein Wirken in der Leichtathletik großen Dank und gratulieren zum 75. von ganzem Herzen.

 

Hans-Joachim Scheer | Geändert: Freitag, 17 November 2017 09:14

Senioren