Leichtathletik-Verband Nordrhein

Grundschulwettkämpfe

Grundschulwettkampf 

Die Leichtathletik-Verbände in NRW empfehlen die Durchführung von Leichtathletik-Wettkämpfen im Grundschulalter, welche sich an den Disziplinen der Kinderleichtathletik orientieren. Das Ziel der Teamwettbewerbe ist es, allen Kindern eine Teilnahme am Schulsport-Wettkampfangebot Leichtathletik und den Zugang zur Leichtathletik außerhalb der Schule zu ermöglichen.

Durch die Disziplinen der Kinderleichtathletik werden elementare Bewegungsfähigkeiten trainiert und die koordinative sowie konditionelle Basis für eine spätere sportliche Laufbahn gelegt. Die vielfältigen Bewegungsangebote bieten Bewegungserfahrungen, die v.a. jüngeren Schüler/innen in der Leichtathletik bisher verwehrt blieben. In den Bereichen „Laufen“, „Springen“ und „Werfen“ werden verschiedene und abwechslungsreiche Disziplinen angeboten, die es den Kindern ermöglichen, ihr eigenes Können zu erkennen und auszutesten. Das erweiterte Disziplinangebot ist altersgerecht und kurzweilig. Auch für Leichtathletik-fremde Kinder ist der Aufforderungscharakter hoch.

Die Disziplinen orientieren sich an den Altersgruppen der Grundschüler/innen. Mit zunehmendem Alter nehmen die Gesamtbelastung im Wettkampf sowie die Anforderungen in den einzelnen Disziplinen zu.

Die empfohlenen Disziplinen bereiten auch die Anforderungen im WK IV vor, welcher sich an 10-13jährige richtet.

Das Wettkampfangebot für Grundschulen gliedert sich in die Altersklassen „Klasse 1+2“ sowie „Klasse 3+4“. Teilnahmeberechtigt sind die Jungen und Mädchen der entsprechenden Jahrgangsstufen, ungeachtet ihres Alters. Die Mannschaften setzen sich aus gleicher Anzahl von Jungen und Mädchen (insg. 8-12 Teilnehmer) zusammen. Der Teamwettbewerb wird als Mehrkampf ausgetragen. Der Mehrkampf setzt sich aus den Disziplinangeboten der Bereiche „schnell laufen“, „springen“, „werfen“ und „ausdauernd laufen“ zusammen.

Die Planung und Organisation obliegt den Ausschüssen für den Schulsport. Die Vorbereitung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung soll durch die beteiligten Schulen unter Mitwirkung der Berater im Schulsport und gegebenenfalls der Sportvereine erfolgen.

Die Arbeitshilfe zu den Grundschulwettkämpfen Leichtathletik können Sie als pdf herunterladen.

 

Empfehlung Grundschulwettkampf

 

Kinderleichtathletik

Seit 2013 gibt es für Kinder bis einschließlich 11 Jahren ein neues vielseitiges und attraktives Disziplinangebot, welches altersgerecht zu den Disziplinen der Jugendleichtathletik hinführt. Die Altersklassen setzen sich dabei wie folgt zusammen:

U8: 6- und 7jährige Kinder

U10: 8- und 9jährige Kinder

U12: 10- und 11jährige Kinder

Durch das umfangreiche Disziplinangebot, welches sich am jeweiligen Entwicklungsstand orientiert und von Altersklasse zu Altersklasse aufeinander aufbaut, erfahren die Kinder eine kontinuierliche Entwicklung und erleben in ihrer jungen sportlichen Karriere ein abwechslungsreiches Wettkampf-Angebot. Bis Ende 2012 wurden den jungen Leichtathleten dagegen über Jahre hinweg nur stark begrenzte Wettkampfmöglichkeiten (50m, Weitsprung, Ballwurf, 800m und später auch Hochsprung) angeboten.

Wettkampfangebot der Kinderleichtathletik:

Teamklasse

U8

U10

U12

LAUF

vom „schnell Laufen“ zum Sprint

30m

40m

50m

vom „über-Laufen“ zum Hürdensprint

30m Hindernissprint-Staffel

30-40m Hindernissprint-Staffel

50m Hindernissprint

6x40-50m Hindernissprint-Staffel

vom „Staffel-Laufen“ zur Rundenstaffel

6x50m Staffel

vom „ausdauernd Laufen“ zum Dauerlauf

Team-Biathlon

(400-600m)

Team-Biathlon

(600-800m)

Crosslauf

(1500-2000m)

SPRUNG

vom „weit Springen“ zum Weitsprung

Ziel-Weitsprung

Weitsprung-Staffel

Weitsprung

vom „hoch Springen“ zum Hochsprung

Hoch-Weitsprung

Hoch-Weitsprung

Scher-Hochsprung

von „Mehrfachsprüngen“ zum Dreisprung

Einbeinhüpfer-Staffel

Wechselsprünge

Fünfsprung

vom „Stab- Springen“ zum Stabhochsprung

Stabsprung

Stab-Weitsprung

Stab-Weitsprung

WURF

vom „Schlagwurf“ zum Speerwurf

Schlagwurf
  (aus dem Stand)

Schlagwurf
  (aus 3m Anlauf)

Schlagwurf
  (beliebiger Anlauf)

vom „Stoßen“ zum Kugelstoß

beidarmiges Stoßen

Medizinball-Stoßen

Stoßen

vom „Drehen und Werfen“ zum Diskuswurf

Drehwurf
  (aus der Wurfauslage)

Drehwurf
  (einfache Drehung)

Drehwurf
  (freie Ausführung)

 

Grundschulwettkämpfe in der Leichtathletik können nach dem Wettkampfsystem Kinderleichtathletik durchgeführt werden. Die Wettkämpfe werden dabei stets in Mannschaften ausgetragen. Ein Team besteht aus 6 bis 11 Kinder einer Doppelaltersklassen (Bsp. U10: 8- und 9-jährige). Die Mannschaften sind gemischt-geschlechtlich zusammen zustellen, d.h. in jedem Team müssen jeweils Jungen und Mädchen starten. Den Ausrichtern ist es freigestellt, den Wettkampf für Teams mit gleicher Anzahl Jungen und Mädchen (max. 12 Kinder) auszuschreiben.

 

Für die Zusammenstellung der Mehrkämpfe gelten die folgenden Empfehlungen:

U8: 3 bis 4 Disziplinen

U10: 4 bis 5 Disziplinen

U12: 4 bis 6 Disziplinen

 

Dabei sollte stets der Hindernissprint angeboten werden sowie je eine Disziplin aus den Disziplinblöcken Lauf, Sprung und Wurf enthalten sein.

Eine Übersicht über das Regelwerk der Kinderleichtathletik finden Sie im Flyer. Weiterführende Informationen zu den Disziplinen der Kinderleichtathletik finden Sie im EBook des Deutschen Leichtathletik-Verbandes.

 

DLO Anhang5 Kurzinfo zum Regelwerk

 

 

 

Lena Körner | Geändert: Freitag, 17 Februar 2017 08:28