Leichtathletik-Verband Nordrhein

Leverkusens U20-Athleten gewinnen Team-DM

Die U20 des TSV Bayer 04 Leverkusen
Foto(s): Harald Koken

Die U20 des TSV Bayer 04 Leverkusen hat sich bei der Team-DM in Rhede erneut eindrucksvoll durchgesetzt. Die Titelverteidiger sammelten 247 Punkte und lagen damit klar vor der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen (216 Punkte) und dem TV Wattenscheid 01 (211 Punkte).

 

Der TV Wattenscheid 01 gewann in der U16. Mit 210 Punkten siegte der Nachwuchs des Traditionsvereins vor dem TSV Bayer 04 Leverkusen (197) und dem ART Düsseldorf (196).

„Ich habe vier Wochen Pause gemacht und befinde mich zurzeit in einer Art Fitnessphase, die der eigentlichen Vorbereitungsphase vorgeschaltet ist“, erzählte der Leverkusener Bo Kanda Lita Baehre. „Ich habe für den heutigen Wettkampf zweimal Technik trainiert und bin nur mit acht Schritten angelaufen. Aber immerhin habe ich eine Wette gegen meine Trainerin Christine Adams gewonnen. Und zwar ein Paar Trainingsschuhe, weil ich höher als 4,90 Meter gekommen bin“, lachte der U18-Vize-Europameister. Auch Jean-Paul Lawson Hellu (100 Meter in 10,76 s), Sylvia Schulz (400 Meter Hürden in 61,76 s) und die Hochspringer Carolin Marchlewski (1,76 m) und Stefan Tigler (1,96 m) sorgten für die Optimalpunktzahl auf dem Leverkusener Konto. Außerdem brachten die Sprinter den Staffelstab in 42,57 Sekunden und somit am schnellsten ins Ziel.

 

Mannschaftlich geschlossen präsentierte sich die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, die wie im Vorjahr mit Silber belohnt wurde. Ihr Leistungsträger Jan Ruhrmann, der U20-WM-Sechste im Zehnkampf, gewann den Speerwurf mit 57,79 Metern. Zuvor hatte er die Kugel auf 16,03 Meter gestoßen. Ituah Enahoro fuhr im Weitsprung (7,32 m) und im Diskuswurf (49,44 m) gleich zwei Siege ein. Mit Till Brockmann (54,89 m) und Johanna Giersch (45,60 m) stellte die Leichtathletik-Vereinigung beide Hammerwurf-Sieger. Esther Jacobitz siegte über 800 Meter in 2:16,15 Minuten. Lena Rademacher katapultierte den Speer auf die Siegesweite von 42,83 Meter.

Die Lokalmatadoren von der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel kamen auf 179,5 Punkte und Platz vier. Ihr Joker Henry Visser brillierte nicht nur über die Kurz- (14,77 s) und über die Langhürden (54,96 s), sondern auch im Dreisprung (13,87 m). Extra-Applaus gab es für Lea Halmanns, U18-EM-Finalistin im Hochsprung von der gastgebenden Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel, als sie sich als Weitsprung-Siegerin auf 5,86 Meter steigerte.

Cimberly Dreistein war einer der Aktivposten der Leverkusener U16, die wie im Vorjahr Platz zwei belegte. Die Deutsche U16-Meisterin im Kugelstoßen überragte in ihrer Spezialdisziplin mit 14,93 Metern. Außerdem bestach die 15-Jährige mit 37,70 Metern im Diskuswurf. Hochspringer Thorben Könemund fuhr mit 1,88 Meter die volle Punktzahl ein. Paul Lohmar war mit 6,20 Metern zweitbester Weitspringer. Der ART Düsseldorf fiel in der Schlussphase auf den Bronzerang zurück – mit nur einem Punkt Rückstand. Lea Kruse, die Deutsche Meisterin der U16, erfüllte über 800 Meter die in sie gesetzten Erwartungen. Der Schützling des früheren Extraklasse-Marathonläufers André Pollmächer durcheilte die zwei Stadionrunden in 2:20,17 Minuten. Luisa Hood gefiel über 80 Meter Hürden mit 12,25 Sekunden. Pauline Hildebrand katapultierte den Speer auf 43,18 Meter.

Die schwer in den Wettkampf gekommene LAV Bayer Uerdingen/Dormagen freute sich am Ende noch über 149 Punkte und Rang fünf. Herausragender Akteur war Paul Cedric Uthof, der den Speer 50,43 Meter weit warf. Auf dem siebten Platz folgte die Startgemeinschaft Düsseldorf (128), die mit Leon Vargin (2:04,25 min) den besten 800-Meter-Läufer stellte. Oscar Grube war mit 6,34 Metern bester Weitspringer.

Bei den parallel ausgetragenen LVN-Team-Endkämpfen gab es diese Sieger – U14 männlich: ASV Köln, - U 14 weiblich: LAV Bayer Uerdingen/Dormagen, - U16 männlich: StG Rhede/Sonsbeck, -U16 weiblich: LC Adler Bottrop, - U18 männlich: Eintracht Duisburg 1848, - U18 weiblich: StG Essen/Ruhr.

 

Harald Koken | Montag, 19 September 2016 00:00

Leistungssport

Sponsoren Leistungssport

Erima Logo

 

 

Schäper Sportgeräte Logo

 

Sportland NRW Logo