Hinweis: Sie sind herzlich zur Teilnahme an unserer Umfrage zum Relaunch der LVN-Webseite eingeladen: relaunch.lvnordrhein.de

Leichtathletik-Verband Nordrhein

Neues vom LVN-Umweltbeauftragten

Wald bewegt

Da wir uns ja sehr oft auch sportlich im Wald bewegen, ist folgende Information vielleicht von Interesse.

Im Rahmen der Waldstrategie 2020 veranstaltete das Bundeslandwirtschaftsministerium ( BMEL)  im April 2016 ein Dialogforum zum Thema " Wald-Freizeit, Erholung, Gesundheit", an dem der DOSB, das Kuratorium Sport und Natur sowie zahlreiche Sportverbände teilnahmen. Gemeinsam mit Verbänden der Forstbranche wurde eine künftige Zusammenarbeit in den Blick genommen, um das Thema " Sport im Wald" zu stärken und den Interessenausgleich zu unterstützen.

Die Position der Erholungssuchenden und Sportaktiven im Wald wurde auch beim 1. Deutschen Waldtag des BMEL im Oktober 2016 unterstrichen, bei der u.a. DOSB Vorstand Sportentwicklung, Dr. Karin Fehres, an einer viel beachteten Podiumsdiskussion teilnahm. Hier wurden Möglichkeiten einer " Bundesplattform Sport und Wald"  entwickelt. Die verbandspraktischen wie auch die politischen Ansätze sollen in diesem Jahr weiter verfolgt und konkretisiert werden.

Keine Langzeittherapie

Von einer Zecke gestochen...Verdacht auf Neuroborreliose...Langzeittherapie mit Antibiotika. So sieht die Behandlung heute noch häufig aus. Sinnvoll ist die Einnahme von Antibiotika aber nur für eine Dauer von zwei bis drei Wochen. Eine längere Anwendung oder die Kombination von Wirkstoffen birgt nur unnötige Risiken. Das ergab die Analyse mehrerer Studien mit über 1300 Patienten, die auf der Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Neurologie vorgestellt wurde. Sicher diagnostiziert wird eine Neuroborreliose mithilfe einer Nervenwasseruntersuchung.

Neue Hompage

Das Bundesumweltministerium ( BMUB) hat interessante Informationen und Terminankündigungen zum Thema " Grün-und Freiraumentwicklung" auf nachfolgender Internetseite gebündelt: www.gruen-in-der-stadt.de

Förderung von Sportstättensanierungen

Auch in diesem Jahr besteht für Sportvereine die Möglichkeit, Fördermittel über die sogenannte " Kommunalrichtlinie" zu erhalten. Dabei können verschiedene klimaschutzrelevante Sanierungen an vereinseigenen Sportstätten mit bis zu 50 Prozent gefördert werden. Anträge für die Kommunalrichtlinie können bis zum 31. März 2017 beim Projektträger Jülich gestellt werden. Ab dem 1. Juli 2017 bis 30. September 2017 wird ein weiteres Antragsfenster geöffnet.

Eine umfassende Beratung zur Kommunalrichtlinie und zum kommunalen Klimaschutz bietet im Auftrag des BMUB  das Service-und Kompetenzzentrum " Kommunaler Klimaschutz": www.klimaschutz.de/de/zielgruppen/kommunen/foerderung/erweiterte- foerdermoeglichkeiten-der-kommunalrichtliniewww.klimaschutz.de/de/zielgruppen/kommunen/foerderung/

Informationen gibt es auch beim DOSB, Cristina Ganter, Telefon 069-67001283 / eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hanno Rheineck, LVN-Umweltbeauftragter | Geändert: Montag, 30 Januar 2017 08:15